23 août 2014 6 23 /08 /août /2014 09:59

beinahe herbstlich zeigt sich der August. Die Kälte kriecht meine Wirbelsäule hinauf und hinunter. Wollte schon fast zwei Bettdecken über mich legen. Wenn der Körper selber schon eine so dünne Energieschicht hat, vielleicht hilft ein künstlicher Wärmepolster? Trage Wollsocken und Winterpullover. Und habe eine unbändige Lust mich von Kopf bis Fuß in Wolle zu hüllen. 

 

Die Physio war ganz schön fordernd diese Woche. For the good, sag ich mir. Trotzdem anstrengend. Spüre Wadenmuskel und Knöchel von den Übungen. Auf einem Fuß heben und senken, gestern auch mit Gewichten in der Hand. auf einer Matte in Bewegung das Gleichgewicht fordern und finden, Kippbrett und Rundbrett auf einem Bein sowieso.

 

Eine Verschreibung für 15 weitere Physiotherapien möge ich mir besorgen. Ob alle notwendig sein werden wird sich weisen. Das gibt eine konkretere Idee, wieviel Zeit die Zeit ist, die es braucht wieder sicher und wie gehabt auf zwei Beinen unterwegs sein zu können.

gregory rey photo

      Foto: Gregory Rey

Die Knochen heilen wieder zusammen, an dem Ort, wo röntgenbildlich ein Bruch festgestellt wurde. Die Risse und Brüche, die gleichzeitig anderswo in einem Menschen- und Lebensgebilde zum Vorschein gekommen sind, folgen einem anderen Rhythmus und einer anderen Zeit. Da braucht es offene Ohren, Augen, Haut, um zu erkennen, was an Neuem sich auftut nunmehr sichtbar dank der Risse, und was vielleicht unwiederherstellbar einer vergangenen Zeit angehört.

 

Einer meiner "Florences" wurde diese Woche ein Tumor entfernt. Vor ein paar Wochen kein Gedanken an so etwas, Pläne für den Sommer, für das kommende Jahr. Es wird so hoffe ich für sie alles gut verlaufen. 

Partager cet article

Repost 0
Published by Jutta - dans parisplages
commenter cet article

commentaires