1 novembre 2015 7 01 /11 /novembre /2015 18:53

im Herbst ein bisschen aufs Land fahren, sich intensiv mit der russischen Poetin Marina Tsvetaeva - ihrem Leben und ihrem Werk und ihrer Aktualität - auseinandersetzen, die neue Kreation von Tacuabé mit 5 (Lorna, Christine, Céline, Fred, Jutta) der 7 Tacuabé auf den Weg bringen.
Das lässt sich ganz gut aushalten und hätte gut und gerne noch länger dauern können.

Wir haben bei Lorna in Mane gewohnt, und die Räumlichkeiten von La Cimenterie in Forcalquier für diese Herausforderung genutzt. 5 Tage waren wir intensiv mit diesem Unterfangen befasst, sodass uns quasi keine Zeit blieb für Besichtigungen in der Region. Wenngleich die Herbstlandschaft umwerfend ist und die Region etliche Tage an Programm füllen könnte. Wir haben uns darauf konzentriert, wie wir die Präsentation am Samstag abend mit Inhalt füllen können. Rund 40 Leute kamen zu unserer "Sortie de Résidence" - und die anschließende Diskussion und Publikumsrückmeldung wird uns für die nächsten Etappen sehr nützlich sein.

Auf dem Land muss man auch das Publikum gut verköstigen - Marion hat sich bereit erklärt, ein Linsengericht und Apfelkuchen für alle zuzubereiten. Das hat unsere Résidence in der Tat abgerundet.

Tags darauf ging es um 6h früh retour nach Paris (wir waren mit dem Auto unterwegs, und 1. November war Ferienenderückreiseverkehr zu erwarten...) - wo wir so gut wie staulos um 16h angekommen sind.

Die residence war eine sehr spannende Erfahrung! Ein Beginn....

Tacuabé in residence
Tacuabé in residence
Tacuabé in residence
Tacuabé in residence
Tacuabé in residence
Tacuabé in residence

Partager cet article

Repost 0
Published by Jutta - dans parisplages
commenter cet article

commentaires

Michi 04/11/2015 20:44

Wenige aber sehr sehr schöne Fotos.. Klingt nach erfolgreichem Herbsturlaub