29 avril 2012 7 29 /04 /avril /2012 09:18

Premier Tour - der erste Wahldurchgang - ist ja mit extrem hoher Wahlbeteiligung bestritten. Der Sozialist Hollande mit 28,63% der Stimmen rund 1,5% vor dem UMP-Kandidaten Sarkozy. Die beiden werden am 6. Mai sich in der Stichwahl rittern.

Sarkozy hat schon am Tag nach der ersten Wahlrunde durch eine Ansprache "bestochen", die an ein reines Kabarettprogramm erinnert, schenkelklopfende Lachtiraden im Publikum inklusive.

Angela Merkel unterstützt Sarkozy, in dem sie mit Hollande in Clinche liegt.

Ja und national gesprochen, wird Frau Le Pen wohl das Zünglein an der Waage sein. Für wen werden die rund 18% der Wähler, die ihr die Stimme gegeben haben, votieren? Beide Kandidaten keilen sich eifirig um die Stimmen der "rechts außen (Protest??)wähler".

Die Grünen waren auch angetreten, 2,31% der Wähler sehen in Eva Joly ihre Präsidentin. No comment.

 

Frankreich wird, egal ob links oder rechts gewinnen wird, einen Mann als Präsidenten haben. Und egal welcher es wird, ich denke, dass beide nicht die Klasse haben, Lösungen für die allzu lange ignorierten und dringend zu lösenden Knackpunkte in dem Land anzubieten.

  20120428 190516

 

Und ich dachte, es geht um die Frage, wen wähle ich. Allerdings ist die Frage "Wo" nicht unberechtigt - Wegweiser, Ortsangaben und Hinweisschilder folgen hierzulande mitunter einer mir nach wie vor nicht ganz eingägigen "Logik".

 

Partager cet article

Repost 0
Published by Jutta - dans parisplages
commenter cet article

commentaires