15 novembre 2009 7 15 /11 /novembre /2009 20:19

Was haben Asterix und Obelix mit la Tour Eiffel gemeinsam?

Hinsichtlich der äußeren Erscheinung, eher wenig. Asterix ist eher klein, Obelix eher rundlich im Vergleich zum schlank auf- und querstrebenden Eiffelturm. Wer wird sich von Äußerlichkeiten beeindrucken lassen! Es ist der Umstand, dass sie 2009 ein Jubiläum feiern, und das bleibt in Paris nicht völlig unbemerkt.

 

Aus Achtung vor dem Alter, auch wenn man das bei einer Dame (… LA tour Eiffel) ja sonst dezent verschweigt, beginne ich mit dem Wahrzeichen der Stadt. Nämliches hat in den 120 Jahren seines Bestehens kein bisschen an Charme eingebüßt hat und - die Warteschlangen vor den Zugängen zeugen davon - es ist und bleibt ein wahrer Besuchermagnet.

 

Anlässlich der Weltausstellung 1889, gleichzeitig hundertjährigen Jubiläums der französischen Revolution, in nur zwei Jahren Bauzeit errichtet ist Gustave Eiffel mit seinem Werk ein wahrer Geniestreich gelungen. Kritisch beäugt, als Schandfleck bezeichnet und mit weiteren wenig rühmlichen Spitznamen bedacht war es nur als temporäre Installation gedacht: Ursprünglich hätte es nach 20 Jahren das Marsfeld wieder räumen sollen. Die Höhe des Bauwerks, die es Anfang des 20.Jahrhunderts wichtig für die transatlantische Funkverbindung und somit Kommunikation machte, rettete dessen Bestand. Abgesehen davon war man vermutlich dem schnöden Mammon auch damals keineswegs abgeneigt, und Geld lässt sich mit dem Eiffelturm von Anbeginn an äußerst gut machen, in jeder erdenklicher Form.

 

 

Eine besondere Jubiläums-Lichtshow auf der Place du Trocadéro zugewandten Seite des Eiffelturms gewandet diesen in ein besonders festliches und buntes Kleid. Allabendlich 4 Mal findet bis zum Jahresende das etwa 20 Minuten dauernde Spektakel statt, dabei werden unter anderem von Erbauung und Anstrich des Turms erzählt, oder vielmehr geleuchtet.

 

 

 

 

 

 

Über den Eiffelturm lässt sich noch viel mehr berichten, ich begnüge mich an der Stelle mit zwei Links.

 

Site officiel de la Tour Eiffel

Die allwissende Müllhalde Wikipedia

 

Ich verbinde nebst der eindrucksvollen ersten Besteigung über mehr als 1600 Stufen, von Aussichtsplattform zu Aussichtsplattform, zwei Erlebnisse: Das eine: Gerne erinnere ich mich an die Joggingrunden auf dem Marsfeld, bei denen das Herzklopfen beim Passieren der Eiffelturmpfeiler, sowie beim Blick nach oben beim „Unterqueren“ des Turms noch mal etwas rasanter wurde. Ich war schlichtweg überwältigt von dem Fixpunkt entlang der feinen urbane Laufstrecke. Ein Fixpunkt der gleichzeitig als Symbol für die Realisierung meines Traums in Paris zu leben stand.

Das andere: Die Turmbesteigung am 1. Jänner 2007 früh am Vormittag bei etlichen Grad unter Null und herrlich blauem Himmel sowie klarer Luft bot die Gelegenheit mit Blick über die Stadt meine Neujahrsvorsätze vom Turm in den Äther zu flüstern.

 

 

Genug der genieteten Eisenteile. Auf zu den gestandenen und unbeugsamen Galliern. Die berühmten Comic-Figuren feiern ihren 50. Geburtstag. Wäre wohl eine gute Gelegenheit sich auf zum Park Asterix zu machen - dort steht vor Feierstimmung bestimmt kein Hinkelstein mehr auf dem anderen.

 

Wieso in die Ferne schweifen, wo doch an verschiedenen Plätzen in Paris Asterix, Obelix und deren Abenteuern eine Hommage gegeben wird.

 

 

 

Ich bin ja eine spät berufene Leserin, amüsiere mich umso mehr über die eingeflochtenen Klischees, die von den Bewohnern verschiedener Regionen Frankreichs allzu oft zu Recht erzählt werden. Aufs Korn werden freilich die Bewohner sämtlicher Schauplätze genommen, die Schweizer, die Spanier, die Briten usw usf. Ganz zu schweigen von den Seitenhieben auf die Römer: Ils sont fou ces Romains!

 

 

 

 

Und es gibt noch eine weitere Jubilarin - Alles Gute zum Geburtstag, Schwesterherz. ...Ohne Zaubertrank wirst du das kleine Geschenk aber nicht nach Hause tragen können.

Partager cet article

Repost 0
Published by Jutta - dans parisplages
commenter cet article

commentaires

michi 29/11/2009 01:29


Bei Teutatis - Wildschweinessen am Eiffelturm würde mir aktuell sehr gut gefallen ...