31 mai 2007 4 31 /05 /mai /2007 18:02

Wie spanne ich nun die Brücke von IKEA zur Auvergne - am besten über einen Schneidezahn...
(siehe: Ich wünsch mir zum Geburtstag einen Vorderzahn) - und wenn's nur einer wär...

Wir waren also in der Auvergne (während Sarkozy sich primär dem Joggen hingab - von wegen "La France ce reveille tôt") und haben trotz üblen Wetters einen recht angenehmen Urlaub verbracht - weil die Auvergne ein wunderbarer Landstrich ist. Das Massif Central ist a bissl wie Most- und Waldviertel aber die grünen Hügel sind Kegel, will heißen Ex-Vulkane,...

 

die Kühe sind zumeist von edler Rasse (Salers oder Aubrac)

und an jedem Eck gibt es mindestens ein wunderschönes Steinkreuz

Wie gesagt, das Wetter hat unsere Wanderpläne ein wenig über den Haufen geworfen und so haben wir uns mit einer Besichtigungs-Rundreise durch nette kleine Provinzorte und ein paar kleineren Wanderungen, die wir in Jogging-Strecken uminterpretiert haben, begnügt und es so zu einer recht ordentlichen Tour d'Auvergne gebracht (die Reiseroute kann in bildhafter Weise der Galerie Tour de France entnommen werden).

Unter anderem haben wir auch eine Pilgerreise nach Saint Projet unternommen, dem Huldigungsort für jede ordentliche Projektmanagerin, auf dass die frz. Firma Juttas Bewerbung wohlwollend behandeln möge.

So vor mich hinschreibend kommt mir der Bericht heute ein wenig zahnlos vor... und jetzt ist mir auch noch der PC abgestürzt...

Apropos Absturz...
gegen Ende unserer Reise wurde das Wetter zusehends besser und so konnten wir doch noch eine Klettersteig-Tour unternehmen...

und die war nicht ohne -
dafür bin jetzt ich ohne -

ohne Schneidezähne und Eckzähne nämlich...

Ich wünsch mir zum Geburtstag einen Vorderzahn,  
den meinen schlug der Ferdinand mir ein.  
Die Resi sagt: „Sie weiß warum er das getan,  
es muss aus Liebe doch gewesen sein.“
 
„Was sich liebt, das schlägt sich“, hört man oftmals sagen.
 Bitte sehr - es ist vielleicht ja kein Genuss,  
doch wenn er mir gar den Zahn hat eingeschlagen,  
kann man vorstellen sich, wie der mich lieben muss.
 
Vielleicht kommt er sogar an mein Geburtstag an  
und wenn mir der Dentist die Liebe gibt,  
dann lächle ich mit meinem neuem Vorderzahn,  
damit er sieht s’ ist alles wieder gut.
 

 Leider hab ich heute nicht Geburtstag - dafür aber meine Mama und der gratuliere ich hiermit mit einem breiten "provisorischen" Grinsen, das der Dentist mir mit aller Liebe heute ermöglicht hat...

 

 

 

Partager cet article

Repost 0
Published by Michi - dans parisplages
commenter cet article

commentaires

Herwig 05/06/2007 10:44

himmelherrgottsakrament.des mensch muaß hoit bessa aufpassn beim umadumkraxln in die berg. muaß ma ois dreimoi sogn? wie i imma sog: bis ans reart...
trotzdem: arme michi :-( alles gute und baldige besserung"... damit sie wieder kraftvoll zubeißen können..."

Eva 04/06/2007 20:28

"Ach du meine Güte" hätte meine Mutter gesagt.Mir läge mehr das "na wui".Heute ist wohl eher ein völlig Unspezifisches "wow" angesagt.Wie sagte schon wer Berühmter: Sport ist Mord. - Und Klettern vermutlich von Dentisten erfunden. Liebste Michi, ich hoffe, du bist wieder nicht nur hübsch, sondern auch schmerzfrei!Ich hab übrigens wieder eine Kollegin am Schreibtisch gegenüber sitzen, die Michi/Michaela heißt. Schon eigenartig. Aber überhaupt kein Vergleich!!Eva