26 janvier 2017 4 26 /01 /janvier /2017 21:20

Bruno Munari wurde mir in Geschenk-Büchleinform "Seeking comfort in an uncomfortable chair" oder wie der Originaltitel lautet "Ricerca della comodità in una poltrona scomoda" näher gebracht.

Das Heftchen fiel mir heute wieder in die Hand. Für sich schon nett, fand ich es heute besonders passend, wo die Firma, für die ich arbeite, nun einen Käufer gefunden hat, der heute die Unterschrift unter den Vertrag gesetzt hat. 13 Monate unkommotes Warten auf eine Entscheidung sind vorbei, und das erleichtert ungemein. Aber was das nun konkret bedeuten wird? Kurzfristig nicht viel, weil der Kauf erst in ca. 3 Monaten tatsächlich in Kraft treten wird - die Zeit zwischen signing and closing. Wir werden in ein anderes Büro umziehen - wann und wohin, keine Ahnung. Der Firmenname wird sich ändern - wie genau er lauten wird erfahren wir dann mal später. Und ob und wie sich Arbeit, Arbeitsalltag, Organisation ändern werden ist ebenso noch unklar. Die Zeichen stehen auf Veränderung.

Da hab ich glatt noch einen anderen Link zu Munari. http://www.raumitalic.com/de/le-forchette-di-munari-plakat/ aufgegabelt....

 

 

Denkwürdiger 26. Jänner 2017 in Österreich, mit der Angelobung von Alexander van der Bellen als ester Grüner Bundespräsident. Great!

 

Und - Happy Birthday, Bruderherz, zum 60er!

 

 

Bruno Munari, VdB, bye bye Interactive Data, Edi  ...

Partager cet article

Repost 0
Published by Jutta - dans parisplages
commenter cet article

commentaires